Menü

Rezepte

Hier finden Sie Rezepte für Spargeln, Steinobst und Kürbisse. Die Sammlung wird noch erweitert.

Gerne können Sie uns auch Ihre Lieblingsrezepte zukommen lassen! Wir werden diese gerne hier publizieren.

Kürbis - Blechkuchen

Zutaten

200 g Butter
200 g Zucker
4 Eier
350 g Mehl
1 Päckli Backpulver
1/2 EL Zimt
1/2 EL Curry
500 g Speisekürbis, gerieben
ca. 100 g Dunkle Schokolade

Zubereitung

Butter, Zucker und Eier schäumig rühren. Mehl, Backpulver, Zimt und Curry unterrühren. Nun den geriebenen Kürbis beifügen und den Teig in das Blech geben. Bei 180°C für ca. 45 Minuten backen. Die dunkle Schokolade über den noch warmen Blechkuchen reiben und fertig!

Himbeer-Cake

Zutaten

200 g Butter
180 g Zucker
1 Päckli Vanillezucker
1 Prise Salz
3 Eier
2 EL Himbeersirup
250 g Mehl
50 g gemahlene Haselnüsse
1 TL Backpulver
250 g frische Himbeeren

Zubereitung

Butter in einer Schüssel weich rühren, Zucker, Vanillezucker, Salz und Eier dazu geben und schaumig rühren. Himbeersirup daruntermischen. Mehl, Haselnüsse und Backpulver in die Masse rühren. Nun die frischen Himbeeren vorsichtig unterheben und die Masse in die Form geben. Bei 180°C für ca. 1h Backen.

Konfierter Sushi-Lachs mit Aprikosensenf, Spargeln und Meerrettichsüppchen

Eine rasch fertiggestellte, ebenso frühlingshafte wie farbenprächtige Vorspeise gefällig? Diese Anforderungen erfüllt eine Tranche knapp gegarter Lachs mit Aprikosensenf, einigen Spargeln aus der Region und einem pikanten Meerrettichsüppchen. Für 4 Portionen.

Zutaten

4 Tranchen vom Lachsfilet in Sushi-Qualität zu je ca. 80 g, ohne Haut
Salz, Olivenöl
12 weisse Spargeln, 8 grüne Spargeln

Für die Sauce

1 EL Zitronen-Joghurt
1 EL scharfer Senf (Typ Dijon)
1 EL Aprikosenkonfitüre ohne Fruchtstücke
1 EL Vollrahm, flüssig
1 Prise Salz
alles gut vermischen


Für das Süppchen

1 EL Weissmehl
20 g Butter
2 dl kalte, klare Bouillon, abgesiebt (keine Gemüsespuren!)
1 dl Vollrahm
ca. 1 EL Meerrettich, sehr fein gehackt (frisch oder Präparation)

Zubereitung

Wir bepinseln die Lachstranchen mit Olivenöl, salzen sie sparsam und stellen sie auf der Hautseite mit kleinem Abstand auf eine Platte, die wir mit Klarsichtfolie luftdicht bedecken. Gleichzeitig kommen die perfekt gerüsteten weissen Spargeln für ca. 12 Minuten, die grünen für 8 Minuten ins stark gesalzene und leicht gezuckerte, kochende Wasser. Im auf 80° vorgeheizten Ofen werden die Lachstranchen 8 bis 10 Minuten gegart. Es lohnt sich, den Vorgang gut zu überwachen: sobald die ersten Eiweissspuren austreten, sind sie servierbereit.

Das Süppchen, das in einer Espressotasse oder einem kleinen Glas auf den Teller gesetzt wird, haben wir vorgängig zubereitet: in einer Suppenpfanne das Weissmehl erhitzen, bis es nach Weizen duftet. Butter zugeben und schmelzen lassen, Bouillon und Rahm angiessen und das Butter-Mehlgemisch damit gründlich auflösen. Nun kommt Meerrettich dazu, bis die Suppe markant schmeckt. Vor dem Servieren aufmixen.

Auf einen heissen Teller geben Sie zunächst das Suppentässchen, dann die Spargeln, neben die Sie schliesslich die Fischtranche stellen. Und die Sauce? Die ist fertig, wenn Sie die Zutaten gut miteinander vermischt haben.

Rezept zur Vefügung gestellt von Markus Fischer, 4. April 2013